1/1

Industriefotografie / Tunnelbau

In Berlin, zwischen Brandenburger Tor und Alexanderplatz hat sich unmerklich die Tunnelvortriebsmaschine "Bärlinde" zentimeterweise ihr Bahn unter Bestandsgebäuden und der Spree gegraben. Nun steht der Ausbau der Tunnelröhren an. Schicht um Schicht werden Gleise eingebettet, Leitungen installiert und Bahnhöfe ausgebaut. Mit meinen Bildern möchte ich neben dem Festhalten temporärer Zustände die besondere Ästhetik des Tunnelbaus zeigen und die Menschen wertschätzen, deren Leistung im Verborgenen liegt.